Infos

jungdenken...lokal!

Einmischende Jugendpolitik vor Ort entwickeln und Freiräume schaffen!

Nicht nur zu Zeiten von Kommunalwahlen stellen wir fest: die Bedürfnisse junger Menschen müssen von Politik und Verwaltung berücksichtigt werden! Dafür braucht es engagierte Akteure vor Ort, aber auch gute Ideen und verlässliche Vereinbarungen.

Als Landesjugendring NRW möchten wir Akteure in den Kommunen in ihrem Einsatz für die Verankerung einmischender Jugendpolitik vor Ort unterstützen. Für kleinere Aktionen – auch im Rahmen des Bündnisses für Freiräume – könnt ihr Gelder von max. 500 Euro quartalsweise bei uns beantragen (für alle Quartale in 2015 und für das erste Quartal in 2016). Es ist kein Eigenanteil nachzuweisen. Bitte nehmt dazu dieses Formular als Grundlage.

Die Frist zur Beantragung für Projekte, die im 1. Quartal 2016 durchgeführt werden, ist der 15. Dezember 2015.

Rund um die Kommunalwahlen im Mai 2014 haben junge Menschen und ihre Verbände vor Ort viele Aktionen gestartet, um Politiker/innen für ihre Themen zu sensibilisieren. Wir wollen euch auch in Zukunft dabei unterstützen, Politiker/innen und Verwaltung vor Ort für ein Jungdenken zu begeistern. Dafür stellen wir euch unterschiedliche Materialien zur Verfügung.