Ehrenamt

Ehrenamtliches Engagement stärken

Jugendverbandsarbeit lebt vom ehrenamtlichen Engagement vieler Jugendlicher und Erwachsener. Ohne das vielfältige Engagement von Ehrenamtlichen könnten viele Veranstaltungen wie Bildungsseminare und Gruppenarbeit, Ferienfreizeiten und internationale Austauschmaßnahmen gar nicht stattfinden. Gleichzeitig bietet das ehrenamtliche Engagement vielfältige Gelegenheiten zum informellen Lernen.
Aktuelle bildungspolitische Entscheidungen (Schulzeitverkürzungen, Neuorganisation der Studiengänge nach Bachelor und Master) haben für junge Menschen jedoch eine enorme zeitliche Verdichtung, eine höhere Stressbelastung und weitaus weniger frei zur Verfügung stehende Zeit zur Folge. Diese Entwicklungen haben natürlich auch Auswirkungen auf das ehrenamtliche Engagement.

Zudem wird es für Ehrenamtliche in der Jugendarbeit immer schwerer, Sonderurlaub zu beantragen. Die Bereitschaft in Wirtschaft und Verwaltung, Sonderurlaub zu gewähren, ist spürbar gesunken, junge Menschen befürchten oft Nachteile für ihre berufliche Entwicklung.

Der Landesjugendring NRW fordert:

  • Die Landesregierung Nordrhein-Westfalen ist gefordert, Maßnahmen zur Verbesserung der Rahmenbedingungen für ehrenamtliches Engagement in der Jugendhilfe zu entwickeln. 
  • Bei Arbeitgebern in Wirtschaft und Verwaltung muss die Bedeutung ehrenamtlichen Engagements in der Jugendhilfe sowohl für die berufliche Tätigkeit als auch für unser Gemeinwesen stärker bewusst gemacht werden, um bei ihnen die Bereitschaft zur Gewährung von Sonderurlaub zu fördern.
  • Die Jugendleiter/innen-Card muss als Qualitätsmerkmal für ehrenamtliche Tätigkeit in der Kinder- und Jugendarbeit bekannt gemacht und unterstützt werden.
  • Das bundesweite Online-Verfahren zur Beantragung von Jugendleiter/innen-Cards muss durch das Ministerium für Generationen, Familie, Frauen und Integration zügig umgesetzt werden.
  • Im Ehrenamt erworbene Kompetenzen müssen bei der Anrechnung auf Studienleistungen stärker berücksichtigt werden, bspw. durch die Anrechenbarkeit ehrenamtlicher Tätigkeiten als Praktika oder als Boni bei der Studienplatzvergabe.
Banner Kampagne jungesnrw