News Detail

Landesjugendring NRW ruft zur Teilnahme an Landtagswahl auf

Der Landesjugendring NRW und seine 25 Mitglieds- und Anschlussverbände rufen alle jungen Menschen, Aktiven in der Jugendarbeit und ganz besonders alle Erstwählerinnen und Erstwähler auf, bei der bevorstehenden Landtags-Neuwahl am 13. Mai 2012 wählen zu gehen und sich zu engagieren.

Auf der neu eingerichteten Website www.umdenken-jungdenken.de stehen ab sofort Informationen rund um die Wahl zur Verfügung. Neben Wissenswertem zum Wahlrecht und interessanten Links zum Thema wurden sechs der antretenden Parteien mit Hilfe von Wahlprüfsteinen zu jugendpolitischen Fragen interviewt. Damit gibt der Landesjugendring NRW allen, für die Kinder-, Jugend-, Bildungs- und Sozialpolitik besonders wichtig sind, die Möglichkeit, sich für ihre Wahlentscheidung einen Überblick zum Parteienspektrum zu verschaffen.

Thematisiert werden zum Beispiel der Erhalt der 2011 gesteigerten Jugendförderung, Beteiligungsrechte für Kinder- und Jugendliche und die Förderung des Ehrenamtes sowie das Wahlrecht ab 14. Weitere Aspekte sind Bildungsgerechtigkeit, Ausbildungs- und Arbeitsplatzförderung, Kinder- und Familienarmut, die Bekämpfung des Rechtsextremismus und die bessere Integration von Kindern und Jugendlichen aus Zuwandererfamilien.

Der Landesjugendring NRW unterstützt in den kommenden Wochen die Stadt- und Kreisjugendringe sowie die Jugendverbände in NRW dabei, vor Ort Informationsveranstaltungen für junge Menschen und Familien zu Jugendthemen durchzuführen. Selbst veranstaltet der Landesjugendring NRW am 10. Mai 2012 in Dortmund eine eigene Diskussionsrunde mit den im nordrhein-westfälischen Landtag vertretenen Parteien sowie der Piratenpartei.

Banner Kampagne jungesnrw