Wahlaufruf

Aufruf zur NRW-Landtagswahl 2012

Wer nicht wählt, stärkt die Falschen!

Der Landesjugendring NRW und seine 25 Mitglieds- und Anschlussverbände rufen alle jungen Menschen, Aktiven in der Jugendarbeit und ganz besonders alle Erstwähler/innen auf, bei der bevorstehenden Landtags-Neuwahl  am 13. Mai 2012 wählen zu gehen und sich zu engagieren! Nutzt eure Chance, die demokratischen Kräfte im Land zu stärken! Informiert euch über die Programme und Kandidatinnen und Kandidaten der antretenden Parteien und sucht aus, wer eure Interessen künftig im Land am besten wahrnehmen kann.

Unter dem Motto „umdenken - jungdenken! Frische Ideen für NRW" fordert der Landesjugendring eine eigenständige Jugendpolitik in der neuen Legislaturperiode. Auf www.umdenken-jungdenken.de werden wir Infos zum Wahlverfahren und die Antworten der Landtagsparteien und Piraten zu unseren Forderungen veröffentlichen. Wir fragen u.a. nach dem Erhalt der 2011 gesteigerten Jugendförderung, Beteiligungsrechten für Kinder- und Jugendliche, Förderung des Ehrenamtes für die Jugend, Wahlrecht ab 14 und Maßnahmen für gerechte Bildung, ausreichend Ausbildungs- und Arbeitsplätzen, gegen Armut, die offene Bekämpfung des Rechtsextremismus und für die bessere Integration von Kindern und Jugendlichen aus Zuwandererfamilien.  

Auf der Kampagnen-Website www.umdenken-jungdenken.de erklären wir auch, wie die Landtagswahl funktioniert, stellen Links zu den Parteiprogrammen und weitere Informationen zur Verfügung. Wir unterstützen die Stadt- und Kreisjugendringe und alle Jugendverbände in NRW dabei, vor Ort  Informationsveranstaltungen für jungen Menschen und Familien mit Kandidaten/innenbefragung zu Jugendthemen durchzuführen. Als Teil des zivilgesellschaftlichen Engagement und der politischen Bildung rufen wir engagierte Jugendleiter/innen und junge Menschen dazu auf, die freie und demokratische Wahldurchführung ehrenamtlich zu unterstützen und sich für die Landtagswahl freiwillig beim örtlichen Wahlamt als Wahlhelfer/in im Wahllokal zu melden. Der Versuch rechtsextremer Gruppen, hier in manchen Städten vom schwindenden Ehrenamt zu profitieren und eine Lücke zu schließen, darf nicht gelingen!

Der Wahlaufruf als Text-Datei und als PDF zum weiterverbreiten.

Der Aufruf wird unterstützt von:

Banner Kampagne jungesnrw