Wahlen 2014

Jungdenken …lokal: Die Jugendverbände zu den Kommunal- und Europawahlen 2014

Ergänzend zur kommunalen Phase des Landesjugendrings NRW haben sich der BDKJ, die SJD - Die Falken und die Sportjugend NRW aufgemacht und für ihre Ortsgruppen eigene Materialien und Broschüren mit wichtigen jugendpolitischen Forderungen erstellt. Darüber hinaus haben fast alle Stadt- und Kreisjugendringe Aktionen und Positionierungen veröffentlicht. Eine Übersicht der Stadt- und Kreisjugendringe findet sich auf ljr-nrw.de. Der Arbeitskreis G5 hat gemeinsame Wahlprüfsteine entwickelt.
Auf Bundesebene organisierte der Deutsche Bundesjugendring die U18-Europawahl.

Die Zukunft lacht … – Wahlbausteine des BDKJ NRW

In den Wahlbausteinen stellt der BDKJ NRW jeweils Analyse, Forderungen und Methodenvorschläge zu den Themen Europa, Freizeit, Schulpolitik, Infrastruktur, Jugendarbeitslosigkeit & prekäre Lebenssituationen vor. Allen Leser/innen der Broschüre jungdenken …lokal! werden die Aspekte Infrastruktur und Europa bekannt vorkommen, da der BDKJ hier fleißig mitgearbeitet hat.

Einfach mal … uns fragen – Kampagne der SJD - Die Falken NRW

Die SJD - Die Falken stellen zur Kommunal- und Europawahl eine ganze Kampagnenseite falken-sprechstunde.de zur Verfügung. Hier finden sich Plakate, Aktionsideen und die Broschüre. Themen sind Partizipation, Kinder- und Jugendarmut, Bildung und Freizeit und junge Flüchtlinge. Der letzte Themenbereich hat auch jungdenken …lokal! bereichert. Nach dem Besuch einer Falkensprechstunde können die Politiker/innen Bescheinigungen ausgestellt bekommen – mit der Empfehlung zur Wiedervorstellung.

Denkzettel – Broschüre der Sportjugend NRW

Die Broschüre richtet sich vor allem an junge Menschen aus dem organisierten Sport. Es wird erklärt, warum es wichtig ist, wählen zu gehen und was am Wahltag so passiert. Ziel der Broschüre ist es, junge Menschen einerseits für eine mitmischende und einmischende Jugendpolitik vor Ort zu motivieren und andererseits Wege für eine gelingende Kommunikation zwischen den einzelnen kommunalen Netzwerkpartner/innen Politik, Sport und Bildung aufzuzeigen. Am Ende der Veranstaltungen können die Jugendlichen den Politiker/innen dann einen „Denkzettel“ schreiben.
Mehr Infos unter: www.sportjugend-nrw.de

Sei kein Schaf, geh wählen! – Kampagne einer evangelischen Jugend

Die Kampagne möchte ein charmantes Zeichen setzen und mal auf „andere“ Weise zum Urnengang am 25. Mai aufrufen. Die Kampagne setzt sich auch gegen das alte Vorurteil, die Jugend wäre so fürchterlich unpolitisch, ein. Begegnungen sollen ermöglicht werden – dabei geben sie das Versprechen ab: „Wir machen keine Podiumsdiskussion“. 
Mehr gibt es auf der Kampagnenseite seikeinschaf.de.